Aufholjagd in Everswinkel

 

2 Punkte konnte die M2 am Samstagabend gegen den SC DJK Everswinkel ergattern und somit ein Zeichen für den Start einer erfolgreichen Rückrunde setzen.


SC DJK Everswinkel - TV Hörde II  2:3

(25:21 ; 26:28 ; 21:25 ; 25:17 ; 6:15)

 

 

Eine Jagd nach Punkten war dieses Spiel wirklich, da beide Mannschaften diese für den Klassenerhalt gut gebrauchen können. Der Ehrgeiz zeige sich schon von Anfang an, die Hörder machten gute Stimmung und zeigten, dass sie dieses Spiel auf keinen Fall kampflos abgeben würden. Allerdings glich der erste Satz eher einer Aufwärmphase zum späteren Spielverlauf und es schlichen sich immer mal wieder kleinere Fehler ein, wodurch am Ende der Vorsprung der Everswinkeler zu groß wurde.

Im zweiten Satz wiederholte sich das Bild des vorherigen und die Everswinkeler entwerteten durch viele Abwehraktionen die Angriffe der Hörder. Bald stand es 24:20 für die Gastgeber, doch plötzlich kam etwas ins Rollen. Für eine Aufholjagd muss man bekanntermaßen erst zurückliegen und genau dieses Szenario spiegelt den ganzen Abend wieder. Die M2 zog die Leistungskurve auf einmal stark an, machte keine Fehler und Druck in allen Spielelementen, zog bis zum 24:25 an den Gastgebern vorbei und machte schließlich den Satz mit 26:28 dicht.

Da man nun bei einem Stand von 1-1 nicht mehr hinten lag, nahmen auch die kleineren Fehler wieder Einzug ins Spiel und die Everswinkeler nutzten diese Chance, um wieder zurückzufinden. Beim Spielstand von 19:14 allerdings legten die Hörder wieder den Schalter um und starteten die Aufholjagd. Hatte man vorher vielleicht vier oder fünf Punkte in Folge verloren, zeigte man nun, dass man ebenso auch sechs Punkte am Stück durch starke Block -und Abwehraktionen gewinnen kann und drehte das Spiel auf 19:20. Nun heißgelaufen, ließen die Hörder sich den Satz nicht mehr nehmen und man witterte schon den 3-Punkte-Sieg.

Auch der vierte Satz startete wie die Sätze vorher, doch leider ließ sich diesmal nichts aufholen. Der Druck im Aufschlag und Angriff ließ auf beiden Seiten nach, in vielen Punkten überquerte der Ball mehrere Male das Netz, wobei der finale Fehler leider sehr häufig bei den Hördern lag. Somit musste der Satz leider mit 25:17 abgegeben werden.

Nun setzte die langjährige Erfahrung in 5-Satz-Spielen ein und die M2 trumpfte souverän auf. Mit starken Aufschlagen setzte man die Everswinkeler unter Druck und half so zu einem sicheren Spielaufbau der abgewehrten Bälle. Die Hörder zogen davon und machten die Klappe endgültig zu. Somit wird aus der Aufholjagd während des Spiels nun eine Aufholjagd in der Tabelle und hoffentlich der Auftakt zu einer weiteren, erfolgreichen Rückrunde. Wichtiger Faktor für diesen Sieg war außerdem die Rückkehr von Leon Voswinkel, der nach einer Fußverletzung noch nicht ganz fit in den entscheidenden Momenten auf der Außenposition eingewechselt wurde und am Netz nicht zu stoppen war.

 

TVH: Externbrink, Hester, Herold, Mausolf, Meyer, Rybica, Schmitz-Porten, L. Voswinkel, N. Voswinkel, Walz & Wilhelm

Trainer: J. Voswinkel

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TV Hörde 1861 e.V.