Männliche U12 glänzt beim Turnier der Bezirksmeister

Geplant war das so nicht!

 

Nachdem die Bezirksmeisterschaften der U12 in diesem Jahr schon recht früh im März angesetzt waren, sah sich der Verband in der Verpflichtung, die lange Zeit bis zur Meisterschaft Ende Mai adäquat zu überbrücken. So entstand das Pilotprojekt „Turnier der Bezirksmeister“, das am vergangenen Sonntag (19.4.15) in Schwerte die bereits für die Westdeutsche Meisterschaft qualifizierten Bezirksmeister der U12 versammelte. 

 

Eine gute Idee. Denn zwei Monate ohne Wettkampf lassen leicht Interesse und Ehrgeiz erlahmen und wirken sich im Training eher dämpfend als anregend aus. Ganz sicher aber reicht ein Turnier in dieser Zeit nicht aus, und so wird der TV Hörde bereits am 17.5. ein weiteres Turnier anbieten. Natürlich reisten die Hörder Jungen mit gemischten Erwartungen nach Schwerte. Der designierte Favorit VoR Paderborn hatte zwar abgesagt, aber mit VC Menden-Much und dem Werdener TV warteten immerhin zwei Vereine, die die wohlbekannten Spitzenclubs Fortuna Bonn und Erkelenzer VV bzw. Humann Essen und Moerser SC bereits bei den Bezirksmeisterschaften hinter sich gelassen hatten. Hinzu kam der Veranstalter VV Schwerte, den die Hörder nur mit Mühe hatten besiegen können und die Mannschaft der SG Suderwich, von der eigentlich gar nichts bekannt war.

 

Und welche Überraschung! Schon im ersten Spiel gegen den VC Menden –Much waren die Hörder klarer Herr im „Ring“ und gewannen locker 2:0. Und so ging es weiter. Ein 2:0-Sieg folgte dem nächsten, und nur gegen den Werdener TV hatten die Jungen zwischendurch mal eine kleine Flaute, aber auch der Gegner wurde dann mit 2:0 ins nächste Spiel geschickt. Ausrichterin K. Stehling hatte geschickt geplant, so dass die Schwerter erst im letzten Spiel auf die Hörder trafen.

 

Was aber in Höntrop bei den Bezirksmeisterschaften noch „Spitz auf Knopf" stand, wo der TVH knapp mit 2:1 ( 15:14 im 3.Satz) gewinnen konnte, war an diesem Tag eine klare Angelegenheit. Zu keiner Zeit hatte der VV Schwerte eine Chance gegen die beiden Riesen aus Hörde (Tolga Gökce 1.72 und Konstantin Ploke 1.73), die immer wieder von ihren deutlich kleineren Mitspielern in beste Angriffspositionen gebracht wurden.

 

4 Spiele – 8 Sätze – 4 Siege: 1. Platz – und beste Aussichten für die Westdeutsche Meisterschaft.

 

Das war so nicht geplant! 

 

Bravo!

 

wg, 20.04.15

Team:

Tolga Gökce (Kapitän Nr.19), Conrad Zurbrüggen (21), Konstantin Ploke (1), Lennart Wörmann (24), Tim Kohlmann (11) Mark-Lukas Grumpe (13)

 

Coach:

Jan Pieper

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TV Hörde 1861 e.V.