Endlich wieder at Höme!

Es ist endlich wieder soweit! Hömespiel des TV Hörde. Vier Auswärtsspiele in Folge waren eine hartes Unterfangen. Dabei konnten wir in diesen vier Spielen sieben Punkte verbuchen.

 

Leider konnten wir am letzten Wochenende die starke Serie unserer Bonner Dauerrivalen nach deren Siegen gegen Spitzenreiter TVA „Lachsfarm“ Fischenich und Spitzenreiterverfolger Tebu „boden-decke.de“ Volleys nicht durchbrechen. 1:3 endete die Partie. Mund abwischen! Weitermachen!

 

Da wir vorhaben unsere Platzierung von vor der Rückrunde (4.) auf nach der Rückrunde (3!) zu verbessern, ging es in dieser Woche im Training wieder ans Eingemachte. Bekanntlich strebt man bei einer Leistungssportart ja immer nach mehr. Schneller! Höher! Fester! Gewiefte Zahlenakrobaten werden wissen, dass wir mit einer Quote von 1,17 Punkten pro Spiel (letzten sechs Partien) dieses Ziel klar verfehlen. Statistiken sind in dieser Liga glücklicherweise so aussagekräftig wie die Leistungsverbesserung auf dem Feld durch die Neubesetzung des Kassenwartes im Mannschaftsgefüge in Person von Lenard.

 

Deshalb wurden an einer ordentlichen Side-out-Quote trainiert, die uns definitiv am Wochenende wesentlich weiter bringen wird; bestes SPACE-Volleyball im Sinne von Teee.

 

Am Wochenende begrüßen wir Liganeuling DJK Füchtel Vechta, die mit 5 Punkten auf Platz 10 der Tabelle stehen.  Schon alleine aufgrund des Punkteverhältnisses 20:5 müssen wir uns Favorit nennen. Im Hinspiel gab es ein souveränes 3:0 für uns. Drei gewonnene Punkte sollen auch im ersten Heimspiel der Rückrunde das Ziel sein.

 

Dabei schreibt Vechta in ihrem Vorbericht, dass Punkte in Dortmund „wünschenswert“ wären. Die Mannschaft aus Vechta und wir wissen, dass man beim Wünschen nur Geschenke bekommt. Weil die hier keiner freiwillig verteilt, wird das Spiel definitiv spannend.

 

Samstag, Spielbeginn 20:00 Uhr, Danziger Strasse, Dortmund-Hörde.

 

Die Halle wird beben. Endlich wieder.

 

Eure M1

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TV Hörde 1861 e.V.