Erfolg im 2. Lokalduell

Mit erheblichen Bedenken reisten die jungen Hörderinnen in die Brechtener Halle, denn urlaubs- und verletzungsbedingt musste der Annahmeriegel umgestellt werden, und das zudem noch in der niedrigen Brechtener Halle. Zur Vorbereitung war das Abschlusstraining extra in die ebenfalls kleine Halle des Phoenix-Gymnasiums verlegt worden, eine Maßnahme, die sich auszahlen sollte, denn die Hörderinnen kamen mit den Hallenverhältnissen erstaunlich gut zurecht. Der erste Satz verleif recht ausgeglichen, ehe eine Aufschlagserien den TVH von 18:19 auf ein komfortables 24:19 davon eilen ließ. Diesen Vorsprung ließen sich die Hörder nicht mehr nehmen.

 

Auch im Folgesatz brachten druckvolle Aufschläge den TV Brechten schnell in Rückstand, weil ein geordneter Spielaufbau beim Gegner selten möglich war. Da zudem die eigene Annahme stabil war und Zuspielerin Hannah Köster einen Sahnetag erwischt hatte, konnten die Hörder Angreiferinnen sich häufig erfolgreich durchsetzen, allen voran Hanna Knop, die sich ebenfalls in überragender Form präsentierte. Ein souveränes 25:17 war die Folge.

 

Zwar gerieten die Hörderinnen zu Beginn des 3.Satzes kurz mit 1:5 in Rückstand, konnten aber das Spiel schnell wieder zum 7:7 drehen und eilten dann dem Gegner in Windeseile davon, denn der hatte erneut den Hörder Aufschlägen wenig entgegenzusetzen. So war der Satz nach 17 Minuten schon mit einem 25:13 beendet und der zweite Saisonerfolg des Aufsteigers gesichert.

F2 - TV Brechten

3:0 (25:21, 25:17, 25:13 in 64 min)

 

Team:

Louisa Baldauf, Enya Benthaus, Michelle Jagst, Sarah Jagst, Miriam, Janssen, Johanna Jaworek, Dana Kastrup, Larissa Klos, Hanna Knop, Hannah Köster, Marlena Nadoveza, Nicole Pipa

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TV Hörde 1861 e.V.