Erfolgreicher Saisonbeginn

Trainer Florian Groß, David Hold (6), Tim Kohlmann (11), Axel Eickholt (25) Marcio Röllecke (17), Tolga Gökce (19) und Mannschaftskapitän Gregor Student (22)

Traditionell steht am Anfang der Saison die Überprüfung der Form. Beste Gelegenheit dazu bieten die Turniere, auf denen man sich mit möglichst gleichstarken Mannschaften messen kann.

Und so reiste die männliche U13 am vergangenen Wochenende nach Paderborn, um die Form gleich bei den „Besten der Besten zu testen“.

Mit dem VoR Paderborn (Jungen) und dem ASV Senden (Mädchen) warteten nicht nur die Westdeutschen Meister 2014 der U12. Auch aus Niedersachsen waren mit dem SC Halen und dem VBC Tecklenburger Land zwei Teilnehmer der Landesmeisterschaften vertreten.

Und kaum zu glauben: Obwohl der VoR Paderborn mit seiner ersten Mannschaft in derselben Gruppe mit den Hördern spielte, konnten die Jungen die Vorrunde auf dem 1. Platz beenden, gewannen den Überkreuzvergleich gegen den VBC Tecklenburger Land mit 2:0 und standen im Endspiel wieder gegen den VBC Paderborn 1.

Leider nicht mit der Mannschaft, die sich bis dahin bei allen Spielen wirklich auf gutem Niveau präsentierte. Unmittelbar vor dem Endspiel passierte es: Axel Eickholt – einer der besten Nachwuchsspieler des TV Hörde – bekam einen Ball unglücklich auf die Hand . Diagnose: Daumenbruch! Mindestens 3 Wochen Gips.
Das Endspiel war nun nicht mehr zu gewinnen. Ein verlorener erster Satz und ein zweiter unentschieden (Zeitspiele!) waren das Ergebnis.

Und mit einem zweiten Turnierplatz und einem traurigen Axel fuhren die Jungen nach Hause in der Gewissheit, dass die ersten Meisterschaftsspiele am 21.9. in Schwerte sofort eine Herausforderung werden würden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TV Hörde 1861 e.V.