Erneuter Erfolg im Lokalduell

Durchaus mit Sorgenfalten auf der Stirn gingen die jungen Hörderinnen in das Rückspiel gegen den TV Brechten. Zwar waren sie aufgrund der Tabellensituation „klarer“ Favorit, doch fehlten mit Hannah Köster die Stammzuspielerin und mit Larissa Klos die Stammdiagonalangreiferin krankheitsbedingt.

 

Allerdings hatte Michelle Jagst, die erst zur laufenden Saison zur Zuspielerin umgeschult worden ist, bereits in den vergangenen Spielen bei ihren Einsätzen gezeigt, dass auf sie Verlass ist. Eine gewisse Unsicherheit gepaart mit etwas Lethargie war dem Team aber zu Beginn des Spiels anzumerken; so konnte sich Brechten schnell absetzen und führte zwischenzeitlich mit 16:9. Erst eine Aufschlagserie von Dana Kastrup brachte die Hörderinnen mit 17:16 in Front, diese Führung ließen sich die Hörderinnen nicht mehr abnehmen und hatten damit Satzerfolg Nr. 1 erzielt.

 

Satz Nr. 2 verlief zu Beginn ausgewogen, ehe sich der TVH wieder über eine Aufschlagserie, verbunden mit guten Block- und Gegenangriffsaktionen, absetzen konnte. Obgleich die Mannschaft noch immer nicht in Normalform spielte, konnte auch dieser Satz gesichert werden.

 

Mitte des dritten Satzes riss der Spielfaden dann aber endgültig. Unkonzentriert gespielte Annahmen machten der Zuspielerin das Leben schwer und dem Gegner die Verteidigung einfach, zu viele Bälle mussten gar zum Gegner gebaggert werden. Ohne Angriffsdruck wurde de Gegner aufgebaut und bedankte sich mit dem Satzgewinn.

 

Der 4.Satz fühlte sich wie eine Achterbahnfahrt an: erst ausgeglichen, dann Führung für den TVH, dann wieder Ausgleich bei 19:19, dann wieder Führung für den TVH zum 22:20, Ausgleich bei 23:23, Satz-und Spielball zum 24:23, Ausgleich und dann doch das bessere Ende für die TVH-Mädchen Dank zweier Eigenfehler des Gegners.

 

Die als Vertreterinnen eingesetzten Michelle Jagst und Nicole Pipa haben ihre Sache gut gemacht, eine höhere Genauigkeit in der Annahme und die Umsetzung der Anweisungen zu den Angriffszielen hätten dem Team das Leben einfacher machen können.

 

Bereits am Freitag um 19:00 Uhr kommt es in heimischer Halle (SH Hörde II) nun zum Spitzenspiel gegen den Tabellenführer RC Sorpesee; hoffentlich sind die erkrankten Spielerinnen bis dahin wieder fit.

 

tm, 11.02.15


Team:

Victoria Bader, Louisa Baldauf,, Michelle Jagst, Sarah Jagst, Miriam, Janssen, Johanna Jaworek, Dana Kastrup, Larissa Klos, Hanna Knop, Hannah Köster, Marlena Nadoveza, Nicole Pipa

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TV Hörde 1861 e.V.