F5 sammelt erste Erfahrungen im Damenbereich

TV Hörde V - TV Mengede III    1:3   (27:25 , 12:25 , 7:25 , 9:25)

 

 

An vergangenen Samstag Nachmittag traf sich der junge weibliche Nachwuchs des TV Hörde in der Sporthalle des Phoenix-Gymnasiums, um erste Spielerfahrung in der Kreisliga Dortmund-Damen zu sammeln. Für diese erste Herausforderung im Damenbereich stand der F5 des TVH der TV Mengede 3 gegenüber.

Auf Grund der fehlenden Spielpraxis im Großfeld und auf Grund des extremen Altersunterschieds waren die Erwartungen an die F5 nicht allzu hoch, sodass dem TV Mengede 3 die Favoritenrolle vergönnt war. Überraschenderweise starteten die F5 unter Trainer Pascal Rademacher sehr konzentriert und erlaubten sich wenige Eigenfehler. Zusammen mit einem schwächelnden TV Mengede 3 konnte mit starken Aufschlägen von Onye Chime und einer wachsamen Abwehrleistung der gesamten F5 der erste Satz knapp mit 27:25 gewonnen werden. Damit ging der erste gespielte Satz in der Damen Kreisliga an die jungen Damen des TVH.

Nach dem ersten Satz musste Trainer Pascal Rademacher leider die Führung an Co-Trainer Marlon Externbrink übergeben, da dieser mit der M1 selber den ersten Auftritt der neuen Saison hatte. Unabhängig von dem Trainerwechsel spielte der TV Mengede 3 in den Folgesätzen deutlich stärker auf und bereitete der F5 mit kontrollierten und sicheren Aufschlägen große Probleme. Nach mehreren langen Aufschlagserien gingen die Sätze zwei, drei und vier somit deutlich an den Kontrahenten (-12; -7; -9).

Trotz der ersten Niederlage kann ein positives Resümee gezogen werden. Das Ziel erste Spielerfahrung auf einem Großfeld zu sammeln konnte nicht nur erreicht, sondern sogar mit dem ersten Satzgewinn gekrönt werden. Die Spielerinnen der F5 haben mit diesem ersten Auftritt Blut geleckt und sehen mit Vorfreude auf das nächste Damenspiel der Kreisliga Dortmund.

Dies lässt nicht lange auf sich warten: Denn schon an diesem Montag Abend findet das Nachholspiel gegen die F4 des TVH unter Christopher Werth statt. Dieses interne Kräftemessen wird zur normalen Trainingszeit um 18 Uhr in der neuen Sporthalle des Goethe-Gymnasiums ausgetragen. Wer auch immer dieses Spiel gewinnen wird: Sieger wird der TV Hörde sein!

 

 

Es spielten: Larissa Albrecht, Onye Chime, Ayca Ergüven, Kaja Kugel, Leonie Lüdicke, Michelle Lüdicke, Jana Paltian, Magdalena Stojanovic und Lenia Schmolling.

 

Trainer: Pascal Rademacher

 

 

 

pr, 22.09.15

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TV Hörde 1861 e.V.