F1 fertigt den Dritten im Schnelldurchgang ab

Frauen - Verbandsliga

TV Hörde – EVC Massen 3:0 (25:19, 25:17, 25:20)

Wer vor dem Spiel die Tabelle studiert hat, der hat ein Spitzenspiel erwartet. Traf doch der Tabellenzweite daheim auf den direkten Verfolger aus Unna - Massen. 

 

Nach 64 Minuten jedoch war der Spuk schon vorbei. Die mit einigen 

Personalproblemen angetretenen Gastgeberinnen übernahmen von Beginn an das Zepter. Über 8:3 und 14:6 ging die Hörder Mädels zügig in Führung. Insbesondere im Aufschlagbereich zeigte sich das Team nach den letzten Trainingswochen deutlich verbessert. Der Annahmeriegel zeigte sich kompakt und sicher. Über das stabile Zuspiel wurde immer wieder wuchtig über die Außen - und Diagonalposition abgeschlossen, 25:19.Unverändert die Kräfteverhältnisse im folgenden Durchgang. Schnelle Führung, souverän nach Hause gebracht, 25:17!

 

Nach 2 klar gewonnenen  Sätzen weiß der Coach wie auch der geneigte Leser: Nicht nachlassen und möglichst den Druck noch erhöhen. Die mahnenden Worte fanden jedoch keine aufnahmewilligen Ohren. Zäh wurde das Spiel und verlor an Attraktivität, die Aufschläge zu schwach. Bis zum 14:16 nichts für die Volleyballfeinschmecker auf der Tribüne. Doch mit der Auszeit bei eben diesem Spielstand zog Hörde noch einmal unwiderstehlich an und ließ beim 25:20 nichts mehr anbrennen. Hätte auch noch die Mitte gefunzt...es wäre eine echte Lehrstunde für Massen geworden. 3:0, 3 Punkte, Relegationsplatz gesichert und 5 Punkte Vorsprung auf den Lokalrivalen aus Schwerte.

 

Damit geht eine Hinrunde zu Ende, in der die Mannschaft nicht viel falsch gemacht hat. Die neuen Spielerinnen scheinen gut integriert und das Leistungsvermögen des Teams entwickelt sich kontinuierlich weiter. 

 

Durch die zu leichtfertig verspielten Punkte gegen Schwerte und Hattingen muss sich der TV Hörde erst einmal mit Platz 2 zufrieden geben. Zu souverän agiert der Favorit aus Herten derzeit. Sollte er jedoch in der Rückrunde einen kleinen Schwächeanfall erleiden, stünden wir bereit!

 

gs, 14.12.15

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TV Hörde 1861 e.V.