Damen 1, Verbandsliga 3

Es riecht nach verdächtiger Frühform. Die erste Damenmannschaft des TV Hörde unter ihrem neuen, in Hörde aber nicht ganz unbekannten, Trainer Gunnar Schäfer, setzt mit 2 Turniersiegen in Lüdinghausen und Minden eine erste Duftmarke. Nach 3 Monaten intensiver Trainingsarbeit präsentiert sich das Hörder Team selbstbewusst und zielorientiert.

Mit den Neuzugängen aus den eigenen Reihen, dem Zuspieltalent Hannah Köster und der universal einsetzbaren Hanna Knop, sowie der 14 jährigen, 1,90 m großen, vom Lokalrivalen VV Schwerte gewechselten Jugendnationalspielerin Svenja Müller (die mit der ins Hörder Reserveteam, ebenfalls aus Schwerte, gewechselten Nele Hoja westdeutsche U 16 Beachmeisterin wurde), haben die Hörder Mädels noch einmal deutlich den Altersdurchschnitt gesenkt.

Mit der zurückgekehrten Lena Sauerländer ( die ob ihrer beruflichen Belastung nur als "Stand By Profi" agieren wird ) und des Trainers Tochter Kira, die nach einem Volleyballstipendium in den USA und einem Jahr beim Regionalligisten FDG Herne im Laufe der Saison ebenfalls wieder in Hörde spielen wird, verfügt der neue Coach für Verbandsligaverhältnisse über einen Luxus - Kader.

Mit den etablierten Kräften Resi Baldauf und Lara Werth über die Außenposition, "Keule" Lena Klecha auf der Diagonalen, den Mittelblockern Elena Iserhardt, Kathi Pesek, Rabea Knop, sowie den beiden Liberas Laura Mann und Anne Blome und der etatmäßigen Zuspielerin Lui Weickhmann will die Mannschaft an die Leistungen der vergangenen Rückrunde anknüpfen und sich in der Spitze der Verbandsliga etablieren.Das wollen in der kommenden Saison allerdings viele. Als Favorit wird der Aufsteiger vom TuS Herten gehandelt, der mit routinierten Kräften aus dem höherklassigen Bereich in der vergangenen Saison in der Landesliga nur einen einzigen Satz abgegeben hat. Dahinter kommen die Teams vom TC Gelsenkirchen und VV Schwerte, die ebenfalls Aufstiegsambitionen angemeldet haben.

 

...mal schauen, wen wir so alles ärgern können!!!"

 

gs, 31.08.15

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TV Hörde 1861 e.V.