F1 mit Niederlage in Bottrop

VC Bottrop 90 - TV Hörde

3:1    (25:23 ; 21:25 ; 25:22 ; 25:22)

 

 

Ihren 19. Geburtstag hat sich Rabea Knop wahrscheinlich anders vorgestellt…Am Samstag präsentierten sich die Hörder Damen völlig desolat bei der Oberliga Auswärtspremiere in Bottrop. Nach einer schwierigen Trainingswoche mit vielen Kranken und Verletzten stand dennoch die Startsechs der Vorwoche auf dem Feld und zeigte ihr zweites Gesicht. Leblos, ohne Spielfreude sollte hier ein Pflichtprogramm abgespult werden. Bottrop jedoch hatte andere Pläne. Um die überragend agierende Libera, die sich leider während des Spiels schwer verletzte, zog Bottrop ein starkes Defensivspiel auf und zog dem jungen Hörder Ensemble schnell den Zahn. Wurde während des Aufwärmens noch überragend aufgeschlagen, so fand im Spiel kaum ein aggressiver Aufschlag das gegnerische Feld. Selbst bei gut herausgespielten, krachenden Angriffen zeigte das Team kaum positive Emotionen. Hohe Rückstände wieder aufgeholt…hohe Führungen wieder verschenkt…gräuslich, gräuslich. Ok, also von der Bank frische Kräfte. War auch keine gute Idee. Nahtlos reihten sich die Eingewechselten in das mäßige Leistungsbild ein.

Jetzt ist die Mannschaft gefordert. In der nächsten Woche erwarten die Trainer eine deutliche Reaktion.

 

 

TVH: Baldauf, Klecha, Knop H., Knop R., Köster, Müller, Schäfer, Spahn, Weickhmann, Werth

Coach: Schäfer

 

 

 

gs. 25.09.16

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TV Hörde 1861 e.V.