F2 auch gegen Gelsenkirchen erfolgreich

3:1    (26:24, 24:26, 25:23, 25:22 in 104 min)

 

Nachdem der TV Hörde schon am letzten Spieltag den Klassenerhalt gesichert hatte, ging es nun um die „Ehre“ und die Aufgabe, den Abstiegskampf der anderen Mannschaften nicht negativ zu beeinflussen.

 

Eigentlich ließ sich das Spiel der Hörderinnen dann auch gut an, schnell konnte man sich absetzen und doch wurde es am Ende äußerst eng, weil zu viele Absprachen unterlassen wurden und die daraus folgenden Missverständnisse den Gegner wieder ins Spiel brachten.

Mit viel Dusel konnte der Satz aber noch gewonnen werden, doch genau der fehlte im 2. Satz, als bei umgekehrtem Spielverlauf der Vorsprung des Gegners durch eine Aufschlagserie von Michelle Jagst in eine Führung umgewandelt werden konnte, doch der Satzball wollte nicht zu Gunsten des TV Hörde fallen. Satzausgleich.

 

Es folgte eine taktische Umstellung (Samanta Gega von Außen auf Diagonal), die gleichzeitig dazu führte, dass gleich 5 Spielerinnen der U18 auf dem Feld waren und zeigten, dass sie locker Verbandsliganiveau haben. Insbesondere Nicole Pipa wusste erneut zu überzeugen.

 

Spielerisch bleib allerdings auch in den Folgesätzen vieles Stückwerk; hervorragenden Szenen schlossen sich im nächsten Spielzug gleich wieder katastrophale Fehler an, so das Fazit nur mitgenommen werden kann, dass auch diese Sätze gewonnen wurden und der TV H auf Tabellenplatz 4 vorspringt.

 

Team:

Samanta Gega, Nele Hoja, Michelle Jagst, Sarah Jagst, Johanna Jaworek, Dana Kastrup, Marlene Lösing, Nicole Pipa, Laura Rudnick

 

Trainer: Thomas Misikowski

 

 

 

 

tm. 28.02.16

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TV Hörde 1861 e.V.