F2 gegen RC Sorpesee III

Im Spitzenspiel der Landesliga boten zwar beide Teams eine Spitzenleistung und sorgten für ein Spiel auf sehr guten Niveau; jedoch waren die Tabellenführerinnen vom Sorpesee einen Tick cleverer und routinierter als die jüngeren Hörderinnen, so dass der Sieg verdientermaßen an die Gäste ging.

 

Nach Spielschluss waren sich alle einig: sie hatten gerade ein „echtes“ Spitzenspiel des Tabellenführers RC Sorpesee gegen den Tabellendritten TV Hörde gesehen, in dem die jungen Hörderinnen mindestens einen Satzgewinn verdient gehabt hätten. Aber da man selten etwas geschenkt bekommt, muss man sich auch Satzgewinne erarbeiten.

 

Und genau das gelang den Hörderinnen an diesem Abend nicht: immer wieder schlichen sich vermeidbare Fehler, sei es in der Annahme, der Danke-Ball-Annahme oder im Angriff, ein, die es dem Gegner ermöglichten, einen kleinen Vorsprung zu erzielen. Genau diese Punkte, die man unnötigerweise abgegeben hatte, fehlten dann am Satzende, um das Spiel enger zu gestalten.

 

Letztlich war die größere Routine des Gegners auf diesem Niveau ausschlaggebend, doch für den Aufsteiger aus Hörde heißt es: Mund abputzen und weitermachen, denn da die Konkurrenz auch Federn ließ, ist der 2.Platz und damit die Relegation in die Verbandsliga noch immer in Reichweite, und das ist nach dem sicheren Klassenerhalt das vom Team neu gesetzte Saisonziel.

 

tm, 18.02.15

Team:

Louisa Baldauf, Michelle Jagst, Sarah Jagst, Miriam Janssen, Johanna Jaworek, Dana Kastrup, Hanna Knop, Hannah Köster, Marlena Nadoveza, Nicole Pipa

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TV Hörde 1861 e.V.