F2 gegen SuS Oestereiden

Die weitestes Auswärtsfahrt führte die Mädchen der 2. Damenmannschaft des TV Hörde in die ländliche Idylle Oestereidens.

 

Dort angekommen, musste man zunächst feststellen, dass die kleine Sporthalle zu allem Überfluss auch nur mächtig kalt war, so dass die Hörderinnen sich ihrer Trainingsanzüge nur sehr zögerlich entledigen wollten.

 

An der kühlen Halle lag es nicht, dass die Hörderinnen, die bis auf die noch kranke Nicole Pipa fast in Bestbesetzung antreten konnten, im 1.Satz auch etwas unterkühlt agierten. Allerdings verursachte die niedrige Hallendecke doch zahlreiche Fehler sowohl in der Annahme und Abwehr als auch im Zuspiel. Das und ein falsches Abwehrverhalten sorgten dann dafür, dass der Gegner im 1.Satz die Nase vorn hat.

 

Doch endlich war der Ehrgeiz der jungen Hörderinnen geweckt, über gute Aufschläge und eine bessere Annahme- und Abwehreinstellung konnten die Hörderinnen das Ruder übernehmen und stellten schnell klar, wer heute gewinnen sollte. Immer weniger konnten der Gegner den Angriffsaktionen des TVH entgegensetzen, immer häufiger scheiterte der Gegner auch am gut postierten Hörder Block. Schnelle wurde die Sätze 2 und 3 leichte Beute für die hungrigen TVH-Mädchen, auch im 4.Satz sah alles nach einem lockeren Satzerfolg aus, bis der Trainer die scheinbar sichere Führung zu einer taktischen Umstellung nutzen wollte und weniger den Gegner, als die eigenen Spielerinnen, die das Manöver eigentlich aus dem Training kannten, verwirrte.

 

Doch auch wenn die Führung bis zum Ausgleich bei 23:23 und 24:24 schmolz, konnte mit viel Dusel auch der 4.Satz dann doch noch gewonnen werden.

 

tm, 16.03.15

Team:

Louisa Baldauf, Michelle Jagst, Sarah Jagst, Miriam Janssen, Johanna Jaworek, Dana Kastrup, Hanna Knop, Hannah Köster, Marlena Nadoveza

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TV Hörde 1861 e.V.