F2 gibt die Rote Laterne ab

Nachdem der Aufsteiger am letzten Spieltag den ersten Punk t einsammeln konnte, gelang gegen den VC SFG Olpe II der erste volle Punkterfolg. Vor heimischer Kulisse konnten sich die Hörderinnen gleich zu Beginn vom Gegner absetzen und gaben die Führung bis zum Satzende auch nicht mehr aus der Hand. 

 

Doch gerade zum Ende des Satzes schlichen sich immer wieder leichte Fehler in das Hörder Spiel ein, sodass insbesondere im Angriff die Erfolgsquote deutlich sank.Trotz allem starteten die Hörderinnen dann wieder motiviert in den 2. Satz und konnten sich über gute Aufschläge und eine starke Blockarbeit wieder schnell vom Gegner absetzen.  Abspracheprobleme ließen dann die Olperinnen auf 21:11 herankommen, doch zum Glück für den TVH verschlug die stärkste Olper Aufschlägerin nach der Auszeit ihren Aufschlag, gleichzeitig sorgten die eingewechselten Nele Hoja und Nicole Pipa mit ihren Aufschlägen dafür, dass der TV H sich wieder absetzen konnte. So wurde auch Satz 2 erfolgreich gestaltet.

 

Offensichtlich im Gefühl des sicheren Sieges gerieten die Hörderinnen zu Beginn des 3. Satzes gehörig in Rückstand; entweder wurden schon die Annahme vergeigt oder aber die Angreifer glänzten mit Fehlern. Bei 8:10 erfolgte der erste Wechsel (Hoja für Janssen), bei 8:13 eine „Ansage“ in der Auszeit. Und so langsam, aber ganz langsam, wachten die Hörderinnen wieder auf und kämpften sich Punkt um Punkt 

heran, während der Gegner ein Stück weit resignierte. Eine Aufschlagserie von Marlene Lösing, erneut auf Diagonal aufgeboten, brachte den TV H in Führung. Eine weitere starke Aufschlagserie von Nele Hoja brachte die Entscheidung. Auch wenn es dem Gegner vorbehalten war, den letzten Aufschlag auszuführen, doch die Hörderinnen ließen sich nicht mehr die Butter vom Brot nehmen und sicherten sich den ersten Erfolg in der Verbandsliga. Gleichzeitig gaben sie die Rote Laterne an den Mitaufsteiger RC Sorpesee ab.

 

Team:

Samanta Gega, Nele Hoja, Michelle Jagst, Sarah Jagst, Miriam Janssen, Johanna Jaworek, Dana Kastrup, Marlene Lösing, Nicole Pipa

 

tm 16.11.15

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TV Hörde 1861 e.V.