Für Hannover nichts zu holen in der Hörder Festung

Klares 3:0 der M1

Am Samstagabend war es endlich wieder soweit. Sowohl die M1, aber auch IHR, waren um 20 Uhr bereit um den Gegner aus Hannover zu empfangen. Mit einer super Stimmung und einem souveränen Spiel konnte das Vorhaben – Festigung des dritten Platzes – erfolgreich abgeschlossen werden. Die Hörder Festung ist halt immer wieder schwer zu bezwingen.

 

Aber nun zum Spiel:

Schon im ersten Satz merkte der Gegner, dass nicht viel zu holen ist. Guten Aufschläge und einige Block-/Abwehraktionen führten schnell zu einem sicheren Vorsprung. Mit einem klaren 25:15 ging der erste Satz verdient an den TVH.

 

So konnte es doch weiter gehen. Doch der zweite Satz blieb lange Zeit ausgeglichen. Durch einige Wechsel auf Hannovers Seite kamen die Gegner besser ins Spiel und hielten sowohl dem Spiel des TVH als auch der super Stimmung auf der Tribüne stand. Doch am Ende des Satzes war der Druck dann doch zu hoch – verständlich. Die M1 konnte sich ab dem Spielstand 18:18 wieder absetzen und gewann auch den zweiten Durchgang mit 25:21.

 

Im dritten und letzten Satz hielt der THV die Oberhand und schaukelt das 5. Saisonspiel ohne große Gefahr nach Hause. Am Ende hieß es 25:20 für Hörde und ein weiterer gelungener Abend in der Festung mit der geilsten Kulisse in der Dritten Liga ging zu Ende!Nächstes Wochenende geht es zur VSG Ammerland, wo es um wichtige drei Punkte geht, um mit optimaler Ausbeute im Oktober gestärkt in die Spitzenspiele gegen Fischenich und Tecklenburg zu gehen. Es bleibt nur zu sagen: Wir sehen uns am 07.11. in der Festung wieder, beim Top-Spiel gegen die TVA Fischenich.

 

Wir mit Euch.

 

Eure M1

 

tm, 26.10.2015

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TV Hörde 1861 e.V.