Jetzt geht's erst richtig los!

Nach zwei bitteren Niederlagen gegen SVG Lüneburg II und VSG Ammerland, ist am dritten Spieltag der TV Badenin der Hörder Festung zu Besuch. Ähnlich wie die Hörder Jungs, war der Saisonstart von TV Baden alles andere als optimal und die ersten beiden Spiele mussten ebenfalls abgegeben werden. Als Aufsteiger aus der Regionalliga und somit Neuankömmling in der Dritten Liga West, ist dies jedoch nicht so schmerzhaft, wie für unsere drittligaerfahrene M1.

Nachdem zu Beginn der Trainingseinheit am Dienstag die bisherige Leistung der M1 hinsichtlich der spielerischen Defizite analysiert wurde, konnte bereits im anschließenden Training effektiv an den Problemstellen geschraubt werden. Davon versprechen sich die Hörder Jungs unter anderem eine stabilere Annahme, eine variablere Ballverteilung im Zuspiel sowie ein Balanceakt im Angriff zwischen Fehlervermeidung und druckvollen Angriffen. Außer den beiden längerfristig verletzten Mittelblockern Fabian Fingerhut und Florian Janssen, kann Coach „Teee“ aus dem Vollen schöpfen.

Die Lage am unteren Ende der Tabelle soll sich nun am kommenden Samstag ändern, indem die ersten wichtigen Punkte eingefahren werden können. Doch auch der TV Baden wird sich Chancen ausrechnen, die ersten Punkte einzuholen, was das kommende Spiel zu einem spannenden Kampf auf Augenhöhe machen wird. Ob der TV Baden der entschlossenen Hörder M1 jedoch das Wasser reichen kann, wird sich in der Hörder Burg in der Danziger Straße am Samstag um 19:00 Uhr zeigen. Entscheidend wird jedoch auch eure tatkräftige Unterstützung auf den Tribünen sein. Deshalb seid dabei und lasst die Burg auf ein Neues erbeben!

 

Wir mit euch!

Eure M1

 

 

pr.             21.10.16

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TV Hörde 1861 e.V.