Keine Geschenke für F2

Zum 1. Advent gab es für die jungen Damen des TV Hörde II in der Verbandsliga keine Geschenke, ganz im Gegenteil – sie erwiesen sich als „gute „ Gastgeberinnen und verteilten reihenweise Geschenke an die Gäste vom ATV Haltern.

 

Ohne die Stammaußenangreiferinnen Samanta Gega und Nele Hoja erwies sich vor allem die Annahme als Achillesferse des Hörder Spiels. Kaum ein Ball erreichte Zuspielerin Michelle Jagst so, dass ein kreatives Zuspiel möglich gewesen wäre, oft genug musste die Annahme aus dem Hinterfeld „irgendwie“ zu einer Angreiferin gebracht werden, und die scheuten zu oft ein Risiko und baggerten den Ball zum Gegner, entweder dem Adventsfrieden oder der fehlenden Kommunikation geschuldet.

 

Doch ohne Druck kann man den routinierten Damen vom Stausee aus Haltern nicht beikommen; die nutzten die Hörder Geschenke gnadenlos aus. Zudem düpierte die Halterner Zuspielerin die schläfrigen Hörderinnen ein ums andere Mal mit raffinerten Finten, so dass auch alle Umstellungsversuche des Trainers im Weihnachtsnirvana verpufften.

 

Angesichts des happigen Programms im Dezember bleibt zu hoffen, dass die Hörderinnen jetzt schon alle Geschenke verteilt haben und die nächsten Spiele konzentrierter und motivierter angehen.

 

Es spielten:

 

L. Hemesath, M. Jagst, S. Jagst, J. Jaworek, D.Kastrup, C. Klemm, L. Klos, L. Krimpmann, M. Lösing

 

 

 

tm.      28.11.16

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TV Hörde 1861 e.V.