Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen...

...dieser Spruch gilt erst recht für die jungen Hörderinnen, die auf die erfahrene Mannschaft des VfL Telstar Bochum II trafen. Zuspielerin Viktoria Bader fiel krankheitsbedingt aus, sodass die Bürde der Spielmacherin erneut allein auf den Schultern von Michelle Jagst lastete. Zudem waren taktische Wechsel nur eingeschränkt möglich waren.

 

Wie schon in den letzten Spielen zeigten die jungen Hörderinnen, dass sie mithalten konnten, verpassten aber durch kleine Unaufmerksamkeiten und daraus resultierenden Fehlern durchgängig Anschluss zu halten, sodass der erste Satz an den Gegner ging. Ähnliches spielte sich im 2. Satz ab. Es fehlten wieder Kleinigkeiten. Die Einwechselung von Marlene Lösing für Miriam Janssen zeigte, dass auf der Diagonalposition „mehr ging“.

 

Mit dieser Umstellung ging es dann auch in den 3. Satz. Jetzt drehten die Hörderinnen, angeführt von der überragenden Marlene Lösing, richtig auf. Angriff um Angriff versenkte sie im gegnerischen Feld. Zudem wurde die bis dahin schon starke Blockarbeit auf den Außenpositionen noch besser, sodass der Gegner dort kaum noch durchkam. Wie entfesselt trumpfte jetzt auch Nicole Pipa auf der Außenposition 

auf.

 

Die ganze Mannschaft zeigte die Spielfreude und Kampfbereitschaft, die sie so stark machen kann. Satz 3 gehörte dem TVH und die Hörderinnen nahmen den Schwung mit in den 4. Satz und ließen sich auch diesen nicht nehmen. Der erste Punkt war damit sicher. Doch leider sollte es für einen weiteren Satzgewinn an diesem Tage nicht reichen, weil die Hörderinnen im  Entscheidungssatz doch  einige Fehler zu viel im eigenen Angriffsspiel hatten und so dem Gegner die 2 Punkte überlassen mussten. 

 

Aber:

Auf dieser Leistung kann das junge Team aufbauen und wird so sicherlich noch für die eine oder andere Überraschung sorgen können.

 

Team:

Nele Hoja, Michelle Jagst, Sarah Jagst,  Miriam Janssen, Johanna Jaworek, Dana Kastrup, Marlene Lösing, Marlena Nadoveza, Nicole Pipa

 

tm, 02.11.15

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TV Hörde 1861 e.V.