M1 auf dem Weg nach Vechta

Nach dem nur mäßigen Saisonstart gegen den SSF Fortuna Bonn am vergangenen Samstag, steht am kommenden Wochenende das zweite Saisonspiel der M1 bevor. Mit der DJK Füchtel-Vechta steht die M1 einem Aufsteiger aus der Regionalliga Nord-West gegenüber. Diese wurden im ersten Saisonspiel von den Tecklenburger Land Volleys mit einer klaren 0:3 Niederlage in der Dritten Liga willkommen geheißen. Da die Tecklenburger bereits vergangene Saison stark aufspielten, ist dieses Spielergebnis für die M1 jedoch nicht allzu aussagekräftig.

 

Gänzlich unbekannt ist der bevorstehende Kontrahent den Hörder Männern allerdings nicht. Bereits im Vorbereitungsturnier in Bonn standen sich die beiden Mannschaften gegenüber. Vechta präsentierte sich dort als eine motivierte Mannschaft, die es nicht zu unterschätzen gilt. Nichtsdestotrotz sehen wir uns in der Favoritenrolle.

Wenn die M1 am kommenden Samstag nach Vechta in die Sporthalle des Dominikanerkloster Kollegs reist, wird Außenangreifer Marius Harrmann nicht zur Verfügung stehen. Als ebenbürtige Vertretung wird der athletische Vorzeige-Hörder Dobromir Karkoszka auflaufen und seinen Rücktritt somit weiter nach hinten verschieben, um der M1 tatkräftig und lautstark zum Sieg zu verhelfen. Abgesehen davon, sind alle Spieler einsatzbereit und heiß darauf, das Hörder Feuer in Vechta zu entfachen. Zu guter Letzt wird die Mannschaft wieder von Trainerin „Teee“ angeführt, die frisch genesen ihre verbale Peitsche schwingen wird. Somit ist wieder vollster Einsatz und Vollgasvolleyball zu erwarten!

 

Die bevorstehende Aufgabe ist besonders wichtig für den möglichst frühzeitigen Klassenerhalt. Mit Vechta als Regionalligaaufsteiger müssen wichtige drei Punkte eingeholt werden, um sich in der oberen Hälfte der Tabelle festzusetzen. Dafür darf die M1 dem Neuling der Liga keine Luft zum Atmen geben – darf keinen Moment der Schwäche zeigen. 100% Vollgas! 100% Hörde!

 

Möge der Samstag kommen!

 

Wir mit euch!

 

Eure M1

 

pr, 23.09.15

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TV Hörde 1861 e.V.