M1 will die Kurve kriegen

Diesen Sonntag reist die M1 ins Tecklenburger Land zu den Tecklenburger Land Volleys. Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge gilt es nun wieder die Kurve zu kriegen, um sich wieder in Bestform zu präsentieren.

 

Die Niederlage gegen den TVA Fischenich zeigte, dass wir Herz und Kampfgeist besitzen, allerdings in den wichtigen Momenten die entscheidende Konstanz fehlt. Genau diese brauchen wir, um den Gegner am Sonntag ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Die Tebu Volleys sind alte Bekannte, kennt man sich doch schon seit der ersten Drittliga Saison. Die Tebus zeigen auch in dieser Saison schon wieder ihre Qualität und sind, neben dem TVA Fischenich, absoluter Meisterschaftsfavorit. Nichtsdestotrotz sind wir guter Dinge und wollen auch bei dem Auswärtsspiel gute Leistungen bringen.

 

Unter der Woche konnten wieder alle, außer den Verletzten Dobromir Karkoszka und Marius Harrmann, trainieren, sodass wir voller Vorfreude auf den Vergleich am Sonntag sind. Neuheit im Training ist der neu eingeführte „Rainbowday“. Verlangt Teee von uns sonst die einheitliche Trainingsfarbe schwarz zu unseren Einheiten, so stand am Mittwoch (und ab jetzt einmal im Monat) das Training unter dem Motto „So bunt wie möglich“.

 

Die Stimmung in der Mannschaft ist also auch nach zwei Niederlagen ungebrochen gut und wir werden auch gegen die Tebu Volleys am Sonntag wieder alles daran setzen, um etwas Zählbares nach Dortmund mitzunehmen.

 

Wir mit Euch!

 

Eure M1

 

ff, 14.11.15

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TV Hörde 1861 e.V.