M2 macht ersten Heimsieg klar

TV Hörde II - SG Coesfeld  3:1  (25:22 ; 25:20 ; 24:26 ; 26:24)

 

Eine schwere Geburt war der erste Heimsieg der Hörder Zweitvertretung. Nachdem das Spiel gegen die SG Coesfeld, welches eigentlich am 05.09. stattfinden sollte, mehrfach verlegt worden war, war es am vergangen Samstag endlich soweit. Hörde gegen Coesfeld und das nicht zum ersten, sondern gar zum fünften Mal. Mit 2:2 Siegen war die Bilanz bis vor dem Spiel noch ausgeglichen, doch das sollte sich nun endlich ändern.

Krankheitsbedingt konnte Hörde nur mit 10 Spielern antreten. Die gute Nachricht dagegen war, dass nun auch endlich Nachwuchstalent Moritz Finke mitmischen durfte. Nervös begann die M2 in den ersten Satz und Coesfeld spielte mit einigen Fans und Trommeln im Rücken, die einen riesen Lärm machten, selbstbewusst auf. Doch es dauerte nicht lange bis sich die jungen Hörder wieder fingen und nun endlich ihr eigenes Spiel durchsetzten. Die Mannschaft erhöhte den Druck im Aufschlag und spielte nun jeden Punkt konsequent zu Ende. Nun zeigte sich, dass die Mannschaft aus dem Dortmunder Süden vor allem im Zuspiel deutlich stärker war als der Gegner, solange man die eigene Leistung oben hielt. Leider verhinderten viele kleine Eigenfehler, dass sich die M2 deutlich absetzen konnte, doch mit 25:22 und 25:20 wurden die ersten beiden Sätze gewonnen.

 

Der dritte Satz war, zum Leidwesen der Hörder Zuschauer, zum Haare raufen. Es wurde sich wieder an Schiedsrichterentscheidungen aufgerieben und die fehlende Konsequenz in der Chancenverwertung führte dazu, dass die SG Coesfeld wieder besser ins Spiel fand und auf den Satzgewinn pochte. Diese Abwärtsspirale konnte auch durch diverse Spielerwechsel von Coach Kohne nicht gebrochen werden und so ging der dritte Satz in der Verlängerung mit 24:26 an die SG Coesfeld.

 

Nun hieß es, den Kopf frei zu bekommen und wieder unbeschwert aufzuspielen, um nicht unnötigerweise doch noch in den Tiebreak zu müssen. „Bauch rein, Brust raus! Wir spielen wieder unseren Volleyball und alles andere interessiert uns nicht“ lautete die Ansage vor dem vierten Satz und die schien zu wirken. Das Hörder Spiel stabilisierte sich und man dominierte Coesfeld über weite Strecken. Doch am Ende schien bei einigen Hördern doch wieder die Knie zu zittern und so wurde es noch einmal richtig knapp. Als nach 109 Minuten der Ball nach einem cleveren Lob zum 26:24 das letzte Mal im Coesfelder Feld landete war der Jubel groß.

Die M2 schlägt Coesfeld 3:1 in eigener Halle und revanchiert sich für die Heimniederlage in der letzten Saison. Mit den gewonnenen 3 Punkten springt der TVH mit nun 6 Punkten aus 3 Spielen auf den 6. Platz der Liga und vergrößert den Abstand auf die Abstiegsplätze auf 6 Punkte.

Nächsten Sonntag (25.10.) geht es für die M2 nach Essen zur MTG Horst. Auch wenn der Gegner bisher noch kein Spiel gewinnen konnte, wird man sicherlich nicht übermütig an diese Aufgabe gehen. In den nächsten Trainingseinheiten kann nochmal eifrig an den Fehlern, die sich am Wochenende gezeigt haben, gearbeitet werden bis es dann wieder heißt:

 

Spieltag! TV Hörde gegen MTG Horst

 

Anpfiff 17:00 Uhr

Sporthalle Hubertusburg

Dinnendahlstr. 25b

45136 Essen

 

TVH: Beßelmann, Externbrink, Finke, Gorba, Hester, Meyer, L. Voswinkel, N. Voswinkel, Walz & Wilhelm

Trainer: Michael Kohne

Co-Trainer: Marion Giesler

 

m.e. 18.10.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TV Hörde 1861 e.V.