M2 wieder offizieller Tabellenführer

Am Samstag hatte die Hörder Zweitvertretung die Mannschaft der TuB Bocholt zu Gast in der Hörder Festung. In der Hinrunde standen sich mit Hörde und Bocholt noch der Damalige Tabellenerste und zweite gegenüber um nach einem 3:1 Sieg durch Hörde die Plätze zu tauschen. Nun allerdings fand man Bocholt auf Platz 5 der aktuellen Tabelle wieder und Hörde Sportlich zwar auf Platz 1, durch 3 abgezogene Punkte offiziell aber nur auf Platz 2 der Tabelle. Wollte man also an Bielefeld dranbleiben und sich die Chance auf den Aufstieg wahren, mussten gegen Bocholt 3 Punkte her.

Fokussiert starteten die jungen Rothemden also in den ersten Satz und dominierten diesen nach Belieben. Das einzige was nun noch fehlte war der Spaß am Spiel und so ließ man den Gegner am Ende des Satzes in einer längeren Schwächephase noch auf 18 Punkte kommen bevor man den Sack zumachen konnte. 25:18, gar kein schlechter Start. Doch schon im zweiten Satz zeigte sich, was sich im ersten Satz schon angedeutet hatte. Die fehlende Stimmung, die "Unparteiischen", welche sich mit Kleinigkeiten wie Technikfehlern bei jeder zweiten Ballberührung nicht aufhalten wollten und eine starke Aufschlagserie des Gegners führten dazu, dass man schnell einer Bocholter 7 Punkte Führung hinterherlaufen musste. Nur langsam fanden die Jungs wieder zurück ins Spiel, kämpften sich aber stetig Punkt für Punkt an den Gegner ran. Als es dann 18:22 stand, musste endlich was passieren um diesen Satz nicht abzugeben.

Trainer Michael Kohne beorderte Zuspieler Jonathan Uehara-Ernst zum Block auf die Position 4 und Außenangreifer Leon Voswinkel zum Block auf die Position 2. Und so kam es für Bocholt nun knüppeldick. Direkt den ersten Angriff packte sich Jonathan im Außenblock und zwei Bälle später hatte Leon den Gegnerischen Außenangreifer mit zwei Monsterblocks zur Verzweiflung gebracht. Auf einmal waren alle Hörder wieder wach, bissen sich in den Satz und ließen nicht mehr los. Nach 7 Punkten in Folge sah sich Hörde nun doch wieder vorne und gewann den Satz mit 25:22. Nun hatten die jungen Hörder wieder Rückenwind, Spaß am Spiel und spielten den letzten Satz des Tages zwar nicht überragend, aber stabil und nie gefährdet zum 25:18 runter.

Die so nötigen 3 Punkte waren also eingefahren. Jetzt hieß es wie schon die letzten Spieltage: Abwarten was die Konkurrenz so macht. Als dann beim gemeinsamen Pizzaessen die Nachricht reinflatterte Blau-Weiß Aasee habe gegen Bielefeld mit 3:1 gewonnen, war die Freude grenzenlos.

Die Hörder Zweitvertretung steht nun nicht nur sportlich, sondern ganz offiziell wieder auf Platz 1 der Tabelle und kann in den letzten 3 Spielen der Saison die Meisterschaft perfekt machen. Los geht es damit schon nächsten Samstag, denn da spielt die M2 um 16:00 Uhr in der Hörder Festung gegen den Meister aus dem letzten Jahr: VV Humann Essen III

Wer also vor dem Heimspiel der M1 zuhause sitzt und nicht weiß was er machen soll ist herzlich eingeladen die M2 zu unterstützen.

 

Samstag 27.02.16     16:00 Uhr

Sporthalle Hörde I

TV Hörde II - VV Humann Essen III

 

TVH: Beßelmann, Externbrink, Finke, Hester, Janssen, Mausolf, Meyer, Slacanin, Uehara-Ernst, L. Voswinkel, N. Voswinkel, Walz

 

Trainer: Michael Kohne

Co-Trainerin: Marion Giesler

 

 

 

 

me.    22.02.16

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TV Hörde 1861 e.V.