M2 erobert wieder die Tabellenspitze

Tabelle Oberliga 2

Telekom Post SV Bielefeld III - TV Hörde II

1:3  (23:25 ; 20:25 ; 25:22 ; 16:25)

 

Die Hörder Zweitvertretung besiegt Post SV Bielefeld III mit 3:1 und beendet die Hinrunde damit auf Tabellenplatz eins. In einem langwierigen Spiel konnten die jungen Hörder das Tabellenschlusslicht letzten Endes niederringen und somit 3 Punkte nach Hause bringen.

Nach der langen Anreise ins verschlafene Ostwestfalen konnte die Hörder Mannschaft zunächst die Niederlage des Tabellenführers Bielefeld II mit ansehen. Durch die, in greifbare Nähe gerückte, Tabellenführung sollten die Hörder eigentlich besonders motiviert in den ersten Durchgang starten. Eigentlich. Leider spiegelte sich diese Motivation nicht in der Leistung des ersten Satzes wieder. In einem, von vielen Eigenfehlern beider Mannschaften geprägtem Spiel, konnte sich keines der Teams vom anderen absetzten. Erst zum Ende hin konnten die Hörder ihre Eigenfehler reduzieren und durch klare Aktionen punkten. Dementsprechend ging der erste Satz mit 25:23 an den TVH.

Der zweite Satz begann deutlich besser und so konnten die jungen Hörder zeigen, dass sie auch richtigen Volleyball spielen können. Durch eine konzentrierte Mannschaftsleistung und immer erfolgreichere Angriffe, vor allem von Diagonalangreifer Marlon Exernbrink, konnte der TV Hörde sich früh von der Bielefelder Mannschaft absetzten. Durch die Führung in Sicherheit gewogen, schaltete Hörder nun einen Gang runter und ließ den Post SV zurück ins Spiel kommen. Trotz des Leistungseinbruchs konnte die Führung dennoch nach Hause gebracht werden und so entschied Hörde auch den zweiten Satz mit 25:20 für sich.

Im dritten Satz wurde nahtlos an die Leistung der Schlussphase des vorherigen Satzes angeknüpft. Die Annahme wackelte und wenn Hörde zum Angriff kam, so wurde der Ball mit großer Sicherheit im Netz oder Aus versenkt. Bielefeld konnte sich entspannt zurücklehnen, während der TV Hörder den dritten Satz mit 22:25 für sie gewann.

Im Schlussdurchgang konnte Trainer Michael Kohne den jungen Hördern wieder zu einer halbwegs klaren Linie verhelfen. Mit einer mittelmäßigen, aber konstanten Leistung konnten die Bielefelder Widerstand endgültig gebrochen werden und so ging der letzte Satz mit 25:16 relativ deutlich an Hörde.

Doch trotz der mittelmäßigen Leistung lässt sich nach dem Spiel eine positive Bilanz ziehen:

(1) Ein Sieg bleibt ein Sieg und 3 Punkte bleiben 3 Punkte

(2) Alle aktiven Spieler konnten mit Einsatzzeiten ihren Beitrag zum Sieg leisten

(3) Die Hörder Zweitvertretung steht überraschend nach der Hinrunde an der Tabellenspitze der Oberliga 2

(4) Die Mannschaft erhielt in dem Spiel keine einzige gelbe Karte.

 

Ein besonderer Dank gebührt an dieser Stelle noch unseren mitgereisten Fans, die uns auch im tiefsten Osten lautstark unterstützt haben!

 

 

TVH: Beßelmann, Externbrink, Gorba, Herold, Hester, Mausolf, Meyer, Uehara-Ernst, L. Voswinkel, N. Voswinkel, Walz

Trainer: Michael Kohne

Co-Trainer: Ina Hering

 

 

hh  14.12.15

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TV Hörde 1861 e.V.