M3 zeigt Lüdenscheid die Grenzen auf

3:0 (25:21, 25:20, 25:20)

Die Hörder Jungs waren von Anfang an hoch konzentriert und man hatte zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, dass die 3 Punkte nicht nach Hörde gehen.

 

In der Mitte des ersten Satzes hat Zuspieler Paul Jaworek mit 7 erfolgreichen Aufschlägen den Grundstein für den Sieg im ersten Satz gelegt.

 

Im zweiten Satz erledigte diesen Part Paolo Peleggi, der ebenfalls mit druckvollen Aufschlägen den Gegner in Verlegenheit brachte. Der dritte Satz gestaltete sich ziemlich gleichmäßig bis zu dem Zeitpunkt, als ein Lüdenscheider Spieler unserem Spieler Flo Janssen so auf den Fuß getreten war, dass er ausgewechselt werden musste.

 

Das motivierte das Hörder Kollektiv so stark das die Lüdenscheider überrollt wurden. Ersatzcoach Ralf Jaworek war sehr zufrieden mit der gesamten Mannschaftsleistung. 

 

Es spielten:

Paul Jaworek, Adam Zielinski, Paolo Peleggi, Lennart Mätzig, Alex Osses, Florian Janssen, Florian Szczypek, Jan de Martin, Jan Pieper, Conne 

Limpinsel 

 

rj 30.11.15

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TV Hörde 1861 e.V.