Meister schlägt Vizemeister

Am Samstag Nachmittag erwartete die Zweitvertretung des TV Hörde den Vizemeister des Vorjahres VV Humann Essen II in der Sporthalle des Goethe Gymnasiums. Nach der Auftaktniederlage gegen TVA Fischenich II war das Team um Trainer Michael Kohne um Wiedergutmachung bemüht. Bis auf Mittelblocker Philipp Gorba und Libero Johannes Beßelmann standen dem Trainer alle Spieler zur Verfügung.

 

Selbstbewusst und gut eingestellt startete der TV Hörde in das Spiel. Die jungen Rothemden arbeiteten konzentriert in den Bereichen Aufschlag, Annahme und Abwehr. Doch auch der routinierte Gegner aus Essen lieferte eine stabile Leistung ab, sodass sich keine Mannschaft punktetechnisch absetzen konnte. Über die Spielstände 8:6 und 14:16 näherte man sich der Crunch-Time. Hier behielt das Team um Kapitän Marlon Externbrink die Oberhand und sicherte sich in einem spannenden Finish den ersten Durchgang mit 26:24.

 

Die erste Hälfte des zweiten Satzes war ein Spiegelbild von Durchgang Nr. 1. Eine solide Annahme ermöglichte den Zuspielern Henrik Hester und Jonatan Uehara ihre Angreifer gekonnt in Szene zu setzen. Danach folgte ein kleiner Bruch im Spiel der Hörder Mannschaft. Eine Aufschlagsserie der Humann-„Oldies“ konnte der Oberliga-Meister  von 2016 nicht mehr aufholen. Mit dem Punk zum 21:25 glich die Bundesliga-Reserve nach Sätzen aus.

Alles auf Anfang hieß das Motto zu Beginn des dritten Satzes. Mit dem gefühlten Momentum auf ihrer Seite führten die „Humänner“ aus Essen einen Großteil im dritten Spielabschnitt. Nach und nach arbeitete sich der TVH wieder zurück ins Spiel und konnte einen 17:20-Rückstand in eine 23:21-Führung ummünzen. Mit dem verwandelten zweiten Satzball wurde Durchgang Nummer 3 mit 27:25 gewonnen.

 

Im vierten Satz war dann die Gegenwehr der Gäste schnell gebrochen. Über 8:5 und 14:7 eilte die Drittliga-Vertretung zum ersten Sieg der Saison. Entscheidend dafür war die sehenswerte Aufschlagserie von Junioren-Nationalspieler Fabijan Slacanin. Die Freude über die ersten drei Punkte in der Regionalliga war riesengroß. Der verdiente Sieg gegen einen guten Gegner aus Essen wurde dann gebührend mit den zahlreichen Zuschauern gefeiert.

 

 

Mit einem Sieg nach zwei gespielten Partien steht der TV Hörde II momentan auf dem 5. Tabellenplatz der Regionalliga West. In drei Wochen (29.10.2016 | Spielbeginn: 19.00 Uhr) steht das Auswärtsspiel bei der SG Mondorf an.

 

TV Hörde II:

Marlon Externbrink, Moritz Finke, Henrik Hester, Marcel König, Hendrik Lauersdorf,  Constantin Limpinsel, Hape Ludwig, Florian Mausolf, Eike Meyer, Fabijan Salcanin, Jonatan Uehara, Arno Walz

 

Trainer: Michael Kohne

Co-Trainer: Philipp Gorba & Johannes Beßelmann

 

 

 

 

jb.        09.10.16

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TV Hörde 1861 e.V.