Gute Platzierung für die mU16 bei der Westdeutschen Meisterschaft

Die männliche U16 des TV Hörde belegt bei den Westdeutschen Meisterschaften in Sankt Augustin einen guten 6. Platz. Den zwei siegreichen Partien gegen TVA Fischenich Hürth und TB Höntrop stehen leider drei Niederlagen gegen die Teams des Moerser SC, VoR Paderborn und Solingen Volleys gegenüber.

 

Am frühen Samstagmorgen reiste die mU16 des TV Hörde zur Endrunde der Westdeutschen Meisterschaft nach Sankt Augustin. Trainer Johannes Beßelmann und seinem Co-Trainer Ralf Jaworek standen alle elf Spieler zur Verfügung, darunter auch die U14 Akteure Tolga Gökce, Tim Kohlmann und Conrad Zurbrüggen.

 

Im ersten Spiel der Gruppenphase hieß der Gegner TVA Fischenich. Von Beginn an spielte der Hörder Nachwuchs konzentriert und zielstrebig. Gute Aufschläge und eine starke Feldverteidigung waren der Grundstein für den Satzgewinn. Mit 25:17 sicherte sich der TVH den ersten Durchgang. Aber wie schon so oft in der Saison fühlte man sich siegessicher und ließ die Zügel schleifen. TVA Fischenich agierte im zweiten Durchgang mutiger und wurde prompt belohnt. Hörde wachte zu spät wieder auf und so fuhr der Gegner Satz Nummer 2 mit 27:29 ein. Wachgerüttelt vom Satzausgleich spielte der TVH wieder konstanten Volleyball und gewann den Tie-Break verdient mit 15:8.

 

Direkt im Anschluss an die erste Partie folgte das Match gegen den Moerser SC. Die Mannschaft vom Niederrhein demonstrierte eindrucksvoll ihre Titelambitionen. Mit starken Aufschlägen, einem schnellen Spiel über die Mitte sowie sehr guter Blockarbeit fegte der MSC über die Hörder hinweg. Mit 25:9 und 25:11 sicherte sich der Sportclub aus Moers den Gruppensieg in der Gruppe B.

 

Für die Zwischenrunde bescherte das Los dem TVH die Mannschaft des VoR Paderborn. Das Spiel verlief ähnlich einseitig wie das vorherige gegen den MSC. Die Paderborner spielten ihre körperlichen Vorteile am Netz gnadenlos aus. Nur selten konnte sich der TVH behaupten und so war das Spiel nach 25:6 und 25:11 schnell vorbei. Nach der zweiten Niederlage des Tages spielt der TVH um die Plätze 5 – 8.

 

Am Sonntag ging es mit dem ersten Spiel des Tages direkt weiter für die Mannschaft aus dem Dortmunder Süden. Im ersten Platzierungsspiel wartete der TB Höntrop, der als Oberligist die Quali B ZR gewinnen konnte. Der TV Hörde wollte in diesem Spiel die Niederlagen des Vortags vergessen machen und spielte engagiert auf. Außen/Annahme-Spieler Linus Schmolling organisierte immer wieder eine stabile Annahme mit guten ersten Pässen, sodass alle Angreifer gekonnt eingesetzt werden konnten. Hörde gewann Durchgang 1 trotz einer kleinen Schwächephase am Ende mit 25:21. Der zweite Satz war deutlich einseitiger. TB Höntrop kam nicht mehr in die Partie und folglich gewann der TV Hörde das Spiel mit 2:0.

Zum Abschluss des Turniers der 12 besten Teams aus NRW ging es gegen die Solingen Volleys. Mit etwas mehr Glück wäre der fünfte Platz möglich gewesen. In einem spannenden Spiel setzte sich der Bundesliga-Nachwuchs letztlich verdient gegen die mU16 mit 2:0 durch.

 

 

Abschließend kann man festhalten, dass der TV Hörde ein gutes Turnier gespielt und eine tolle Platzierung erreicht hat. Der 6. Platz bestätigt die Leistung aus der NRW-Liga und verdeutlicht die gute Entwicklung der Mannschaft.

Ein großer Dank gilt allen Eltern, die die Mannschaft während der Saison und bei der Westdeutschen Meisterschaft unterstützt haben. Vielen Dank!!!

 

TV Hörde mU16:

Cornelius Bußmann, Justus Clemens, Tolga Gökce, Felix Heusch,

Tim Kohlmann, Justin Lukaszun, Noah Otter-Ifeje, Marcio Röllecke, Linus Schmolling, Malte Timmermann (C), Conrad Zurbrüggen

 

Trainer: Johannes Beßelmann

Co-Trainer: Ralf Jaworek

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TV Hörde 1861 e.V.