mU18 scheitert in Quali A

Die männliche U18 des TV Hörde scheitert in der Saison 2016/2017 in der Qualifikationsrunde A zu den Westdeutschen Meisterschaften. Nach einer sehr knappen und vermeidbaren Niederlage gegen den Dürener TV sowie der Niederlage gegen DJK Rheinkraft Neuss verpassen die jungen Rothemden die Teilnahme am Turnier der 16 besten Teams aus Nordrhein-Westfalen.

Trainer Johannes Beßelmann und seinem Assistenten Ralf Jaworek standen für das Qualifikations-Turnier 10 Spieler zur Verfügung. Neben den Langzeitverletzten Florian Janssen und Marian Greven fehlten zusätzlich Justus Clemens und Lenz Weinreichkrankheitsbedingt, sodass das Team größtenteils mit Spielern der mU16 aufgestockt wurde.

 

 

TV Hörde – Dürener TV 0:2 (23:25, 23:25)

 

Zum ersten Spiel des Tages reiste der Dürener TV ins Ruhrgebiet. Die Partie begann für den TVH sehr gut. Die Vorgabe den Gegner über gezielte Aufschläge unter Druck zu setzen ging voll auf. Der Hörder Nachwuchs erarbeitete sich eine komfortable Führung von fünf Punkten. Bis zur Mitte des ersten Durchgangs spielte die Hörder Sechs konzentriert und zielstrebig weiter. Doch mit Beginn der Crunch-Time schlichen sich vermehrt Fehler ins Spiel des TV Hörde ein. Auch die taktischen Spielerwechsel und Auszeiten zeigten keine Wirkung und Hörde verlor den Satz denkbar knapp mit 23:25.

Im zweiten Satz war das Team um Kapitän Malte Timmermann um Wiedergutmachung bemüht. Lange Zeit konnte sich keine der beiden Mannschaften absetzen und eine Entscheidung erzwingen. Doch am Ende behielten die Gäste aus Düren glücklich die Oberhand und sicherten sich auch diesen Satz mit 25:23.

 

DJK Rheinkraft Neuss – TV Hörde 2:0 (25:20, 25:11)

 

Beim zweiten Spiel des Tages heiß der Gegner DJK Rheinkraft Neuss. Die Gäste starteten souverän in die Partie und die Hörder Jungs hatten erhebliche Probleme mit der physischen Stärke des Gegners mitzuhalten. Schnell setzte sich der Gast mit 5 Punkten ab. Doch Hörde rappelte sich nochmal auf. Gute Aufschläge von Pascal Doros führten zum Ausgleich von 11:11. Doch wie so oft in der Saison galt: wie gewonnen, so zerronnen. Unnötige Fehler in Angriff und Abwehr wurden von Neuss umgehend bestraft. Das Team vom Niederrhein zog mit einem fünfpunkte Vorsprung davon und gewann den ersten Satz klar mit 25:20.

Durchgang zwei ist schnell erzählt. Mit der Niederlage aus dem Vorspiel im Kopf und dem verlorenen ersten Satz im Gepäck hatten die Jungen aus dem Dortmunder Süden alle Hoffnungen begraben und ergaben sich ihrem Schicksal. Fehler in allen Bereichen spiegelten das Ergebnis von 25:11 eindeutig wider. DJK Rheinkraft Neuss gewann das Spiel und das Qualifikationsturnier A mit zwei 2:0 Siegen.

 

 

TV Hörde: Benning, Bußmann, Doros, Egboka, Heusch, Lukaszun, Peleggi, Röllecke, Schmolling, Timmermann

 

Trainer: J. Beßelmann

Co-Trainer: R. Jaworek

 

 

 

jb.        19.12.16

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TV Hörde 1861 e.V.