Reiseunlust

Es war nicht der Tag der Hörder Volleyballer. Mit 1-3 verliert man ein Spiel, das man eigentlich hätte gewinnen müssen. Beide Mannschaften spielten schlechten Volleyball, der Hörder Trupp allerdings noch schlechter. In einer schwachen Begegnung machte Ammerland ein paar Fehler weniger und siegte am Ende verdient.

 

Die M1 startete stark in die Partie und kam leicht zum ersten Satzgewinn (19:25) und auch der zweite Satz fing gut an. Allerdings verlor man auf unerklärliche Weise die Spannung, gab mehrere Satzbälle ab und kassierte den Satzausgleich (26:24). Was danach passierte lässt sich schwer beschreiben. Hörde verlor völlig den Faden und ließ Ammerland locker leicht in Führung gehen. Die VSG musste nicht viel investieren, Hörde gab das Spiel an diesem Punkt leichtfertig aus der Hand (25:19). Trainerin Teee wechselte viel, Hörde schien im vierten Satz wieder in die Spur zu finden, doch auch hier brach man Ende des Satzes wieder ein. Ammerland zog davon und sah schon wie der sichere Sieger aus. Der TVH kämpfte sich aber wieder ins Spiel, Punkt um Punkt kam man wieder heran. Durch unnötige Fehler brachte man sich hier aber auch wieder um den Lohn und stand beim Stand von 24:22 mit dem Rücken zur Wand. Jonathan Lange kam zum Aufschlag und brachte seine Farben durch starke Aufschläge zum unerwarteten Ausgleich, ehe die Schiedsrichterin unbegründet ihre Entscheidung zurücknahm. Der anschließende Ballwechsel hatte es nochmal in sich und Hörde schnupperte wieder am Ausgleich, am Ende beendete aber ein starker Ammerländer Angriff alle Hörder Hoffnungen.

 

Zum ersten Mal in dieser Saison bleibt Hörde ohne Punktgewinn, was weniger schwer wiegt als die gezeigte Leistung. Kein Spieler erreichte an diesem Spieltag Normalform, von der starken Leistung aus dem Aachen-Spiel war nichts mehr zu sehen. Doch Hörde wird aus diesem Spiel die richtigen Schlüsse ziehen, muss es auch, denn am nächsten Wochenende geht es nach Lintorf. Es gibt schönere Reiseziele. 

 

Es spielten: Rademacher, Groß, Lange, Beyrich, Terhoeven, Werth, Mols, Voswinkel, Karkoszka, Hengefeld, Fingerhut

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TV Hörde 1861 e.V.