Rundum erfolgreich...

…waren am vergangenen Wochenende ( 26./27.9.) die männlichen Jugendmannschaften der U16, U14 und U13.

 

Nachdem die Saison Anfang September mit „hauseigenen“ Scharmützeln gegen die Mädchen und gegen die 2. Mannschaft begonnen hatte, ging es ab Samstag richtig zur Sache.

 

Den Anfang machte in der Oberliga die C2  (U16/2) mit klaren Siegen gegen VV Schwerte  (25:23, 25:13) und MTV Horst Essen (25:8, 25:15). Die C1 (U16/1) konnte am Nachmittag nachziehen und kam mit ebenfalls 2 Siegen nach Hause ( Bericht an anderer Stelle).Gleichzeitig mit der C2 musste sich in der alten Halle des Phoenix die U13/1 ( E1) mit den Mädchen aus Schwerte und Holzwickede auseinander setzen. Neu war das ja nicht; denn die ersten Erfahrungen mit Mädchen in der Staffel hatten die Jungen schon gegen die eigene Mädchenmannschaft gesammelt (siehe oben!).

 

Trotzdem ist das immer noch ungewohnt, und so war der erste Satz gegen den VV Schwerte auch umkämpft. Die leicht geschwächte Truppe ( Ferdinand Zurbrüggen und Lennart Wörmann fehlten wegen Verletzung) tat sich etwas schwer, siegte aber dennoch mit 28:26 und 25:19 gegen VV Schwerte.

 

Danach spielten die Jungen unter der Leitung von Florian Groß lockerer auf und gewannen gegen den VV Holzwickede leicht mit 25:11 und 25:16. Schwieriger sollte es am Sonntag in der D1(U14/1) werden; denn die Gegner aus Olpe und Sorpesee waren mit ihren Mädchenmannschaften als erfahrene Teams avisiert, gegen die erst einmal das richtige Konzept gefunden werden musste. Und wieder einmal waren nicht alle Spieler verfügbar. Neben Lennart Wörmann (s.o.) fehlte nun auch Tim Kohlmann, so dass die Mannschaft nicht in Bestbesetzung auftreten konnte. Und das wäre wohl bitter notwendig gewesen; denn mit zwei Mädchen von 1.85 m und 1.80 m trat die VCSFG Olpe an und lehrte unsere Jungs das Fürchten. Die leisteten wahre Schwerstarbeit und konnten den ersten Satz 25:20 gewinnen.

 

Dann aber hatten die großen Mädel sich eingeschossen, und ein Ball nach dem anderen schlug auf der kurzen Diagonalen ohne Gegenwehr ein. Unsere auch nicht kleinen Hauptangreifer Konstantin Ploke und Tolga Gökce machten eigentlich Punkte genug und wurden von ihren deutlich kleineren Mitspielern auch gut unterstützt. Aber es reichte nicht ganz. Mit 18:25 ging der 2. Satz und mit 13:15 der 3. Satz verloren. „Kopf hoch!“ sagte der Trainer, „das war Spitze!“ Und mit Selbstbewusstsein ging es in das zweite Spiel, das gegen die Truppe RC Sorpesee des „alten“ Hörders Hans Schlecht klar mit 25:9 und 25:15 gewonnen wurde.

 

Nebenan in der großen Halle des Phoenix ( Hörde III) ackerten derweil die D2 ( U14/2) und diverse weitere Mannschaften auf zwei Feldern. Dort standen immerhin 3 Spieler des Jahrgangs 2005 (F-Jugend!) auf dem Feld, und Trainer Jan Pieper hatte mit 8 Spielern keine Personalsorgen. Sorgenfalten bildeten sich lediglich bei den knappen Siegen gegen TV Mengede ( 22:25, 25:22, 15:11) und Eintracht Dortmund ( 22;25, 25:21, 15:9). Aber nach einem weiteren Sieg gegen EVC Massen ( 25:8, 25:13) konnte die Reserve der U14 des TV Hörde als Spitzenreiter der Tabelle der Bezirksliga die Halle verlassen.

 

Und so war dann das Wochenende schließlich rundum erfolgreich.

 

Die Mannschaften:

 

C2:

Lucca Egboka, Jan Niklas Grumpe, Louis Hebbelmann, Jan Hense, Ole Hustert, Felix 

Spiekermann, Gregor Student, Lenz Weinreich und Felix Heusch, Trainer: Kai Möx

 

D1:

Tolga Gökce, Konstantin Ploke, David Hold, Marcio Röllecke, Linus Schmolling, Felix 

Heusch. Trainer: Florian Groß

 

D2:

Marc-Lukas Grumpe, Conrad Zurbrüggen, Justin Kujawa, Julian Schaum, Malte Schaaf, 

Ben Krafft, Alexander Gerner und Leonard Dick. Trainer: Jan Pieper

 

E1:

Tolga Gökce, Mark-Lukas Grumpe, Tim Kohlmann, Konstantin Ploke und Conrad 

Zurbrüggen. Trainer Florian Groß

 

wg 29.9.15

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TV Hörde 1861 e.V.