"Sandwühler" Fabijan Slacanin gewinnt Titel

Mit sechs Medaillen war der TV Hörde bei den Volleyball-Beachmeisterschaften der Jungen der erfolgreichste Verein in NRW. Im Vorjahr stand mit Noah Voswinkel bei der Meisterschaft der U17-Jungen ein Hörder Sandwühler ganz oben auf dem Siegertreppchen. 2015 heißt der Westdeutsche Meister Fabijan Slacanin und kommt ebenfalls vom TV Hörde. 

 

Der 15-jährige Gymnasiast, Sohn der Volleyballlegende und Trainerin der Dritte-Liga-Volleyballer des TV Hörde, "Teee" Williams, gewann in Bocholt mit seinem Partner Luis Kubo aus Bocholt souverän den Titel. Das Riesentalent, das in der kommenden Saison in den Kader des Oberliga-Teams aufrückt, hat nach der Berufung in die WVV-Landesauswahl und Jugend-Nationalmannschaft in seiner erst dreijährigen Volleyballkarriere einen weiteren Höhepunkt gefeiert.

 

Bei den in Bocholt ausgetragenen Meisterschaften der U17 landete der Jugend-Nationalspieler Rudy Schneider (RC Borken-Hoxfeld) und Lukas Lübke (SV Burlo) die künftig mit der U18 des TVH in der NRW-Liga spielen, auf dem dritten Platz. WVV- Landestrainer Ralph Bergmann hat Slacanin und die Neu-Hörder Schneider und Lübke in die Landesauswahl berufen, die zurzeit einen Vorbereitungs-Lehrgang in Kappeln bestreitet und am nächsten Wochenende beim Bundespokal in Damp startet.

 

Bei den Titelkämpfen der U15/U16-Jungen in Bottrop gewannen die Hörder Sandwühler Florian Janssen und Paolo Peleggi die Vizemeisterschaft.

 

Bei der U18-Meisterschaft in Marl konnte sich der Hörder Noah Voswinkel mit seinem Stammpartner Niklas Kotte (Moerser SC) über die Bronzemedaille freuen.

 

kw,23.07.15

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TV Hörde 1861 e.V.