Hoffnungsträger

Talentsichtung in Hörde

So viele gute und talentierte Spielerinnen und Spieler waren lange nicht mehr da.


Der Landesleistungsstützpunkt Dortmund hatte zu seiner alljährlichen Sichtung eingeladen.
Mehrere Wochen lang waren die Kinder der Jahrgänge 2005/06 in einer Vorauswahl in den Grundschulen im Sportunterricht ausgesucht worden und sollten am Mittwoch, dem 27.5.15, zu einem ersten Talentsichtungstest erscheinen.

 

3 Hallen des Phoenix-Gymnasiums und insgesamt 11 Trainerinnen und Trainer waren nötig, um dem Ansturm von 35 Jungen und 18 Mädchen aus 9 Grundschulen des Dortmunder Südens gerecht zu werden. Dabei konnten gar nicht alle Schülerinnen und Schüler dabei sein; denn die Kerschensteiner Grundschule war genau in dieser Woche mit allen 3. Klassen auf Klassenfahrt und musste genau wie die Comenius Grundschule (beide zuverlässige Partner des Stützpunktes) auf einen späteren Termin vertröstet werden.

 

In einem wahren Marathon wurden jedes Kind einzeln unter den fachkundigen Augen der Trainer auf seine Fähigkeiten in Koordination, Schnelligkeit, Gewandtheit und Ballgeschicklichkeit getestet. Die Ergebnisse wurden auf einem Testbogen festgehalten, und der wurde im Anschluss an die Testserie von allen Trainern gemeinsam ausgewertet.

Spätestens beim Balancieren über die Bank, bei dem ein Volleyball gehalten und ein Basketball gedribbelt werden muss, wurden die Talente sichtbar.

 

Und wenn man bedenkt, dass nur 10 Kinder den Test nicht geschafft haben, kann man von einem guten und talentierten Jahrgang sprechen, der in den nächsten Jahren zu einigen Hoffnungen berechtigt.

 

Mit einem gemeinsamen „Volley – Ball“ endete die Veranstaltung, und schon am nächsten Montag beginnt das Training.

 

wg, 28.05.15

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TV Hörde 1861 e.V.