Tiebreak Niederlage in Düren

Für das letzte Spiel der Hinrunde fuhr die M2 an diesem Sonntag nach Düren. Nach zuletzt zwei unnötigen Niederlagen gegen Aasee und Aachen wollte man gegen Düren 3 Punkte holen, um sich etwas vom Tabellenkeller abzusetzen.

So startete die Zweitvertretung auch in den ersten Satz und konnte sich von Beginn an absetzen,lediglich gegen Ende kam Düren noch einmal dran. Hördebrachteden Satz aber mehr oder weniger ungefährdet 23:25 ins Ziel.

Auch im zweiten Satz gelang Hörde der bessere Start und man erarbeitete sich einen Vorsprung. Es sah nach einem weiteren Satzgewinn aus,doch beim Spielstand von 20:24 schaffte man es nicht den Sack zuzumachen und ließ den Gegner an sich vorbeiziehen, 26:24 für Düren.

Jetzt hieß es das Ende des zweiten Satzes abhacken und wieder da anknüpfen wo man in am Ende des Satzes aufgehört hatte. Das gelang in Satz 4, ungefährdet wurde dieser 17:25 eingetütet.

Anstatt nun an die Leistung des dritten Satzes anzuknüpfen, brach in Satz vier das Hörder Spiel zusammen, nichts funktionierte so wie es sollte und die Heimmannschaft gewann den Satz deutlich zu 16.

Zum zweiten Mal in dieser Saison musste die M2 nun in den Tiebreak. Dieser startete gut, beim Spielstand von 4:7 nahm Düren die erste Auszeit. Diese schien beim Gegner Wirkung zu zeigen und man wechselte bei 8:7 die Seiten. Der Rest des Satzes verlief ausgeglichen, jedoch mit dem besseren Ende für Düren, 17:15 hieß es am Ende.

 

Nach einer durchwachsenen Hinrunde überwintert die M2 nun auf Platz 5, jedoch mit nur 5 Punkten Abstand zum Tabellenletzten.

 

 

TVH: Externbrink, Finke, Hester, König, Lauersdorf, Ludwig, Mausolf, Meyer, Uehara, Walz.

Trainer: Kohne

Co-Trainer: Giesler, Limpinsel

 

 

cl.        19.12.16

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TV Hörde 1861 e.V.