F2 gegen Soester TV

1:3  (16:25, 23:25, 25:21, 23:25 in 91 min)

Eigentlich sollte das Spiel gegen den Soester TV für die Hörder Mädchen nur „Formsache“ sein, zumindest was die berühmte Papierform anbelangt. Doch diesmal hatten die Hörderinnen nur in der Kategorie Pleiten, Pech und Pannen die Nase vorn.


Ohne Larissa Klos, Louisa Baldauf, Dana Kastrup und Marlena Nadoveza, allesamt krank bzw. verletzt, mussten die Hörderinnen die Fahrt nach Soest antreten. Erst ca. 10 min vor Spielbeginn traf dann die letzte verbliebene etatmäßige Mittelblockerin Johanna Jaworek mangels ausreichender Orientierung sein, so dass Trainer Thomas Misikowski zu zahlreichen Umstellungen gezwungen war.


Diese gingen im ersten Satz überhaupt nicht auf, so dass im zweiten Satz weitere Umstellungen folgen mussten. So langsam kamen die Hörderinnen dann wieder ins Spiel, ließen aber noch immer die notwenige Cleverness im Angriffsspiel und die Konstanz im Aufschlag- und Annahmebereich vermissen. Auch dieser Satz ging an den Soester TV, wenn auch deutlich knapper als der Erste.

 

Den 3.Satz konnten die Hörderinnnen dann endlich für sich entscheiden, so dass wieder Hoffnung aufkam, doch einige unglückliche Aktionen zum Ende des 4.Satzes besiegelten eine unnötige Niederlage und verhinderten damit den Sprung auf Platz zwei in der Tabelle. Bleibt nur zu hoffen, dass die ausgefallenen Spielerinnen möglichst schnell in den Kader zurückkehren können, denn es stehen „die Wochen der Wahrheit“ nicht nur in der Landesliga, sondern auch bei den Jugendmeisterschaften an.

 

tm, 03.03.15

Team:

Victoria Bader, Michelle Jagst, Sarah Jagst, Miriam, Janssen, Johanna Jaworek, Hanna Knop, Hannah Köster, Nicole Pipa

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TV Hörde 1861 e.V.