Westdeutsche Meisterschaft U20

Die U20-Volleyball-Jungen des TV Hörde zählen erneut zu den besten 12 Mannschaften im Westdeutschen Volleyball-Verband. Nach dem 6. Platz in der NRW-Liga hatten die Hörder den direkten Sprung zurr WVJ-Meisterschaft verpasst und mussten deshalb in der Qualifikation nachsitzen. Bei ihrer 13.Finalteilnahme in Folge belegten die Schützlinge von Trainer Philipp Gorba den nicht erwarteten sechsten Platz.

 

Im rheinischen St. Augustin beendeten die Hörder Nachwuchstalente nach dem 2:0 (26:24, 25:19 gegen PTSV Aachen und dem 0:2 (24:26, 19:25) gegen den späteren Meister Moerser SC als Gruppenzweiter die Vorrunde und trafen in der Zwischenrunde auf den haushohen Favoriten SSF Fortuna Bonn mit dem Jugendnationalspieler Tim Grozer. Nach dem 0:2 (17:25, 20:25) konnte der 4.Platz des Vorjahres nicht mehr erreicht werden. Nach dem sicheren 2:0 (25:20, 25:16) über VBC Paderborn wurde das Spiel um Platz fünf gegen den Nachwuchs des Zweitligisten DJK Delbrück mit 0:2 (21:25, 19:25) nach zahlreichen umstrittenen Schiedsrichterentscheidungen verloren.

 

„Wir waren das jüngste Team und haben eine tolle Meisterschaft gespielt“, war TVH-Coach Gorba mit den gezeigten Leistungen und der deutlichen Leistungssteigerung im Vergleich zur NRW-Liga hochzufrieden. Der erst 14-Jährige Jugendnationalspieler Fabijan Slacanin hat durchgespielt und überzeugt, sein Mannschaftskamerad Moritz Finke aus der WVV-Auswahl konnte am Netz mit schönen Angriffen punkten. Spielmacher Lennart Rybyca hat oft die Angreifer freigespielt und Adrian Siegerink knallte oft über die Position IV die Bälle ins Feld,.

 

Nach dem 4.Platz unserer U18 bei der WVJ-Meisterschaft haben sich unsere U20-Jungen mit Trainer Philipp Gorba schon jetzt das Startrecht für die NRW-Liga gesichert.

 

kw, 28.04.15

Team:

Thimo Böcker, Jan de Martin, Nils Dickhöfer, Moritz Finke, Daniel Gerner, Paul Jaworek, Constantin Limpinsel, Lennart Mätzig, Florian Mausolf, Alexander Osses, Jan Pieper, Lennart Rybica, Adrian Siegerink, Fabijan Slacanin, Adam Zielinski

Endstand:

1. Moerser SC

2. VV Humann Essen

3.SSF Bonn

4.FCJ Köln

5.DJK Delbrück

6.TV Hörde

7.TuB Bocholt

8. VBC Paderborn

9.VC Menden-Much

10. SG Sendenhorst

11.PTSV Aachen

12. Brühler TV

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TV Hörde 1861 e.V.