Birgit Zoerner

Stadträtin der Stadt Dortmund

Liebe Freundinnen und Freunde des Volleyballs,

liebe Sportlerinnen,

 

zur Westdeutschen Volleyball-Meisterschaft der weiblichen U20 begrüße ich Sie als Sportdezernentin der Stadt Dortmund sehr herzlich. Es freut mich sehr, dass es dem TV Hörde als Ausrichter wieder einmal gelungen ist, eine bedeutende Meisterschaft im Volleyball nach Dortmund zu holen. Der TV Hörde ist in der Ausrichtung von Meisterschaften sehr erfahren und so war es nur folgerichtig, auch dieses wichtige Turnier in die Hände dieses Vereins zu legen.

 

Dortmund ist eine vielfältige Sportstadt, in der viele Sportarten eine lange und erfolgreiche Tradition haben. Der Volleyballsport gehört genauso zu dieser Tradition und er prägt den guten Ruf Dortmunds in der Sportwelt ausdrücklich mit. Das schnelle und technisch anspruchsvolle Spiel begeistert dabei Sportlerinnen, Sportler und das Publikum gleichermaßen. Die jungen Damen der Hörder U20 beweisen es jedes Wochenende in der Saison. In die Spitzengruppe der NRW-Liga, der höchsten Spielklasse der Volleyballjugend, haben sie sich gespielt und stehen damit für die insgesamt sehr gute Jugendarbeit des TV Hörde.

Aber auch andere Vereine bundesweit stehen für eine ausgezeichnete Nachwuchs- und Talentförderung im Volleyball. Einige dieser Vereine sind bei der Westdeutschen Volleyball-Meisterschaft der weiblichen U20 vertreten und so denke ich, kann sich das Publikum auf viele spannende Spiele freuen.

 

Mein Dank gilt den Verantwortlichen und den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern des TV Hörde, die dieses Turnier mit viel Leidenschaft und Herzblut stemmen. Ohne dieses Engagement würde es solche Sportereignisse in Dortmund nicht geben. Den Mannschaften und den Sportlerinnen wünsche ich viel Erfolg und ein verletzungsfreies Turnier.

 

Mit sportlichen Grüßen

Birgit Zoerner

Stadträtin für Arbeit, Gesundheit, Soziales, Sport und Freizeit

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TV Hörde 1861 e.V.